Lager-Modernisierung

Dank unserer langjährigen Erfahrung wissen wir genau, wie sensibel die Modernisierung von Lagern ist und dass Änderungen oft nur in kleinen Schritten verträglich sind. Insbesondere bei Vollautomatisierten Lagern in Kanallagern ist eine strukturierte Analyse aller Eventualitäten entscheidend für eine erfolgreiche Modernisierung und Strukturierung. Deswegen haben wir uns spezialisiert auf Modernisierungen im laufenden Betrieb. Das heißt für Sie: geringe Ausfallzeiten, keine finanziellen Einbußen. Im Gegenteil: Nach der Umstellung werden Sie von schnelleren und reibungslosen Abläufen vielfach profitieren. Manchmal genügt ein kleiner Anstoß, um viel Neues zu bewegen.

Unser Anspruch ist gleichzeitig unsere Herausforderung: Wir tun alles dafür, dass die Abläufe bei unseren Kunden möglichst wenig gestört werden. Hierfür simulieren wir die neue Steuerung immer vorab bei uns im Entwicklungszentrum. Erst wenn alles reibungslos funktioniert, erfolgt die Implementierung beim Kunden. Die logische Konsequenz: geringe Test- und Einführzeiten vor Ort. Ein wichtiger Aspekt, da wir Anpassungen vor allem dann vornehmen, wenn es die Produktionsabläufe am wenigsten stört – also auch in der Nacht oder am Wochenende.

Unsere Referenzen sprechen bei der reibungslosen Umsetzung für sich.

„Unser zentrales Produktionslager verfügt über knapp 10.000 Palettenstellplätze in 15 Lagergassen, die durch vier automatische Kurvengänger-Regalbediengeräte versorgt werden. Früher hatten wir manuelle Bediengeräte und die Priorisierung der Fahrten erfolgte auf Zuruf. Dank GDV übernimmt dies jetzt der PROBAS Materialflussrechner vollautomatisch – seitdem funktionieren die Abläufe viel besser. Besonders wichtig war für uns die Anbindung an das bestehende SAP-System. Das funktioniert reibungslos: Der PROBAS Materialflussrechner übernimmt über die Idoc-Schnittstelle die SAPTransportaufträge und plant deren Ausführung – inklusive Gassenwechsel und dem kollisionsfreien Betrieb der vier kurvengängigen Regalbediengeräte.“

Ulrich Uhlemann (Technische Projektleitung), Daimler AG, Hamburg

„Einhergehend mit den zahlreichen Produktionsstandorten der Firma Rittal werden dementsprechend viele dezentrale Produktionsversorgungslager geführt. Um reibungslose Abläufe an den verschiedenen Standorten zukunftssicher mit den automatisierten Anlagen zu gewährleisten, benötigten wir einen Softwarepartner mit einem Rundum-Sorglos-Paket, auf dessen Leistungen und Service wir uns hundertprozentig verlassen können. In der GDV Kuhn haben wir seit mehreren Jahren einen solchen Partner finden können. Immer wenn die Software in einem der automatischen Lager der Firma Rittal abgelöst werden soll, steht uns GDV mit ihrem Knowhow zur Seite. Besonders schätzen wir bei unseren Modernisierungsprojekten mit GDV die reibungslose, fehlerfreie und schnelle Wieder-Inbetriebnahme nach Veränderungen möglichst ohne Produktionsausfälle. Durch den Einsatz von PROBAS wird in derartigen Projekten zudem nie mehr umgestellt als wirklich nötig, so dass unsere Kunden sich leicht auf die Neuerungen einstellen können.“

Tobias Graf (Projektleiter IT-Services), LOH Services – IT-Dienstleister der Firma Rittal

„Bei der Modernisierung unseres Logistikzentrums mit 28.000 Palettenstellplätzen im automatischen Hochregallager und 25.000 qm manueller Lager- und Handlingsfläche waren wir auf leistungsstarke Partner angewiesen. Die Firma GDV wurde uns von einem befreundeten Unternehmen empfohlen – und die Zusammenarbeit hat sich bestens bewährt. GDV hat die Modernisierungsaufgab  durch ein professionelles Konzept hervorragend gelöst. So schreibt zum Beispiel PROBAS direkt in die Datenbausteine der S7- Steuerungen der Firma Junger und visualisiert den kompletten Materialfluss.“

Martin Buck (Geschäftsführer), Soltau Logistic Center, Soltau